Auch Stadtbücherei erstrahlt im Lichterglanz

Ehemaliges Portal des Heriburg-Gymnasiums ist in den Abendstunden ein echter Hingucker

-nk- Coesfeld. Nicht nur Tannenbäume und Lichterketten sorgen in diesen Tagen für Glanz in der Innenstadt. Ein wenig abseits vom geschäftlichen Getriebe gibt es seit Anfang November an der Weberstraße einen neuen abendlichen Hingucker. Hell erstrahlt seit der Nacht der Bibliotheken das historische Portal von Stadtbücherei und Stadtarchiv. Auf Initiative des Fördervereins der Stadtbücherei und mit starker finanzieller Unterstützung aus Mitteln der Addy-Bosten-Stiftung, die unter dem Dach der Bürgerstiftung Coesfeld geführt wird, war die schon lange gewünschte indirekte Beleuchtung des Eingangs realisiert worden. Mehrere Strahler bringen das Portal sehr ansprechend zur Geltung, durch das einst viele Schülergenerationen in das Heriburg-Gymnasiums an der Seminarstraße gingen. Beim Abriss des Altgebäudes war das Portal von der Abrissbirne verschont geblieben, um als Bücherei-Eingang an das alte Schulgebäude zu erinnern.

 


Zurück