Kalender-Gewinne thronen im Schaufenster

Bürgerstiftung präsentiert Preise in der ehemaligen Alltours-Lounge/Vorverkauf auch in Lette

Statt Ladenleerstand Geschenke in Hülle und Fülle: (v.l.) Marlis Terlinde, Edwin Kraft und Silke Florijn laden zum Schaufensterbummel ein. (Foto: Hartmut Levermann)
COESFELD. Ob Mähroboter für den perfekten Rasenschnitt oder Saug- und Wischroboter als fleißiges Heinzelmännchen im Haushalt, die Gewinne der Adventskalender-Aktion der Bürgerstiftung Coesfeld sind nicht nur originell und nützlich, sondern vor allem hochwertig. Ein Großteil der Sachpreise und Gutscheine ist noch bis Mitte November in der ehemaligen Alltours-Lounge, Schüppenstraße 5, ausgestellt.

Neben den traditionellen Hauptgewinnen wie einem Damen-City-Fahrrad im Wert von 1.319 Euro, einem 50-Zoll-LED-Fernseher mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 999 Euro und einem Luxus-Gasgrill mit einem Verkaufspreis von 379 Euro finden sich elektronische Hightechprodukte wie i-Pad, Tablet und GoPro sowie Gutscheine für Kochkurse, Foto-Shootings, Einkaufsbummel oder Restaurantbesuche. „Wer im Schaufenster seinen Herzenswunsch entdeckt hat, kann gleich nebenan beim Bürgerbüro oder im AZ-Pressehaus für nur fünf Euro einen Kalender erwerben und sein Glück versuchen“, wirbt Vorsitzender Johannes Evers für die Aktion.

„Mehr als 2.800 Kalender sind bereits reserviert beziehungsweise verkauft, die restlichen Exemplare finden im Bürgerbüro und im AZ-Pressehaus reißenden Absatz. Der Verkauf läuft auf Hochtouren“, zieht Vorstandsmitglied Edwin Kraft eine erfreuliche Bilanz. Auf vielfachen Wunsch werden ab heute auch in der Verwaltungsnebenstelle in Lette, Bahnhofsallee 10, während der regulären Öffnungszeiten dienstags 9 bis 12.30 Uhr und donnerstags 14.30 bis 18 Uhr die Kalender der Bürgerstiftung zum Verkauf angeboten.

Am Ursula-Sonntag (27.10.) ist die Bürgerstiftung mit einem eigenen Stand auf dem Markt vertreten. „In den letzten Jahren waren wir vor dem offiziellen Marktende längst ausverkauft“, erinnert sich die stellvertretende Vorsitzende Marlis Terlinde. „Wir freuen uns auch darauf, mit interessierten Bürgern ins Gespräch zu kommen und unsere Arbeit vorzustellen.“ Der Erlös aus dem Kalenderverkauf fließt in zahlreiche gemeinnützige Projekte vor Ort. „Allein im vergangenen Jahr haben wir das lokale Gemeinwohl mit insgesamt rund 44.000 Euro unterstützt“, informiert Edwin Kraft über das Engagement der Bürgerstiftung.

 

 

 

 

 

Zurück