Neue Schirme - alte Handys

Bürgerstiftung startet am Lichtersamstag Verkaufs- und Sammelaktion

-nk- Coesfeld. Neue Schirme und alte Handys - das ist das Motto einer Verkaufs- und Sammelaktion der Bürgesrtiftung Coesfeld am heutigen Lichtersamstag von 15 bis 19 Uhr auf dem Marktplatz.

Neue Schirme: 300 Exemplare in blühendem Weiß mit dem Logo und dem Schriftzug der Bürgerstiftung hat der Vorstand geordert, um sie ab heute an die Bevölkerung zu verkaufen. Für 12 Euro das Stück gehen die Schirme über die Stand-Theke - "gerne darf auch mehr gegeben werden", wie Vorstands-Vorsitzender Hubert Ruthmann erklärt. Schließlich fließt der Erlös aus dem Schirm-Verkauf in die manmnigfaltigen Projekte der Stiftung.

Alte Handys: Gleichzeitig startet die Bürgerstiftung in Kooperation mit Vodafone eine Sammlung defekter bzw. nicht mehr benötigter Handys.

Sie sorgt damit nicht nur für ein umweltgerechtes Recycling ausgemusterter Mobiltelefone, sondert bessert damit auch die Stiftungs-Kasse auf. "Drei Euro pro Althandy werden der Bürgerstiftung zur Verfügung gestellt", appelliert Hubert Ruthmann an die Bürger, zum Lichtersamstag ihre Althandys mit zu bringen. Ab Montag steht die Sammelbox im Bürgerbüro.



Die Nachbarn der Loburg geben alles, um das leibliche Wohl und „die innere Wärme“ zu verbreiten.


In diesem Jahr bereichern zwei besondere Auftritte den wahrhaft nachhaltigen Adventsmarkt.


Zum einen wird die Chorgemeinschaft Legden gegen 12.45 Uhr und 13.45 Uhr aus ihrem Repertoire vortragen. Da wird den Besuchern das Wildwürstchen vom Grill besonders gut schmecken.


Zum anderen konnte für das „Loburger Vielerlei“ in zauberhafter Umgebung der Coesfelder Zauberkünstler Michael Sondermeyer gewonnen werden. Er wird um 15.30 Uhr die Anwesenden endgültig verzaubern.


Diesen Highlights entsprechend sollten die schon jährlich getroffenen Verabredungen für den Besuch beim „Loburger Vielerlei“ unbedingt angepasst werden. Diese Treffen werden hoffentlich unvergesslich sein.


Krippen, Kupferkunst, Schutzengel, schöne Dinge aus Filz, Weihnachtsschmuck und Dekoration aus der Natur gibt es zu entdecken. Weihnachtsbäume, Kinderbücher, Bücherantiquariat und antikes Kinderspielzeug gehören ebenfalls zum Angebot.


Außerdem sind die „Landfrauen mit Biss“ und „DaSein Hospizbewegung Coesfeld e.V.“ vertreten.


Erstmals ist auch die Bürgerstiftung Coesfeld mit einem Stand vertreten. „Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, uns und unsere Arbeit vorstellen zu können“, dankt Vorsitzender Hubert Ruthmann dem Veranstalter für das Angebot. Nach der verheißungsvollen Premiere am Lichtersamstag - wir berichteten - nutzt die Bürgerstiftung zum zweiten Mal eine öffentliche Veranstaltung zu Gesprächen mit den Besuchern und zum Verkauf von Regenschirmen mit Schriftzug und Logo der Stiftung. Ferner sammelt die Bürgerstiftung wieder Althandyst, deren Recycling-Erlös ebenfalls den Projekten der Stiftung zu Gute kommen soll.


Haus Loburg, Sirksfeld 1, 48653 Coesfeld, 2 02541 / 2204, erreichen die Besucher über die Loburger Straße stadtauswärts. An der ersten Teerstrasse hinter dem Friedhof an der Marienburg geht es links ab. Parkplätze gibt es am Friedhof Marienburg und auf der Fläche vor den Ställen.

 


Zurück