Preise und Gewinnnummern stehen ab 1. Dezember täglich in der Allgemeinen Zeitung

Adventskalender ausverkauft

IIn Rekordzeit verkauften die Vorstandsmitglieder (v.l.) Edwin Kraft, Silke Florijn, Monika Endler, Vera Dolle und Lars Rinke am Ursulasonntag rund 450 Adventskalender.

COESFELD. „Ausverkauft“, hieß es am Ursula-Sonntag schon am frühen Nachmittag am Verkaufsstand der Bürgerstiftung und einige Tage später auch in der Geschäftsstelle des AZ-Pressehauses sowie im Bürgerbüro. „Wir merken sowohl bei der Akquise von Spenden und Sponsoren als auch beim Verkauf, dass sich der Adventskalender in Coesfeld fest etabliert hat. Jeder verkaufte Kalender ist ein Gewinn für die Bürgerstiftung“, bedankt sich Vorsitzender Johannes Evers im Pressebericht und wünscht allen Käufern und Beschenkten im Namen des gesamten Vorstandsteams viel Erfolg. „Die Bereitschaft, unsere Arbeit mit einem kleinen Beitrag zu unterstützen, ist sehr groß. Das freut uns und bestätigt uns in unserer Arbeit“, ergänzt Edwin Kraft.

Ende November werden unter der notariellen Aufsicht von Stiftungsratsmitglied Dr. Dieter Rix die Kalendernummern gezogen, deren Besitzer sich über einen der 168 Preise im Gesamtwert von rund 12 000 Euro freuen können. Die täglichen Gewinnnummern werden ab 1. Dezember in der Allgemeinen Zeitung, die als Medienpartner die Adventskalender-Aktion unterstützt, und online unter www.buergerstiftung-coesfeld.de/adventskalender veröffentlicht.

Gegen Vorlage des Kalenders können die Preise im AZ-Pressehaus abgeholt werden – auch noch im neuen Jahr, bis einschließlich 31. Januar 2019.

Zurück